Universität Bonn

DFG FOR 2733. Sakralraumtransformation

Dr. Kerstin Menzel

Koordinatorin des gesamten DFG-Forschungsprojektes /
Postdoc - Teilprojekt 2

Über mich

Dr. Kerstin Menzel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt 2: Sakralraumtransformation im säkularen Kontext am Beispiel hybrider Räume. Kartierung, Ermittlung leitender Logiken und Kriterienfindung in Leipzig. In Verbindung mit einem Habilitationsprojekt zur Öffentlichkeit des Gottesdienstes interessiert sie sich besonders für das Verhältnis von Kirche und (lokaler) Gesellschaft, die Sicht unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure und Aushandlungsprozesse im Rahmen von Transformationen. Weitere Forschungsinteressen liegen im Bereich der Pastoraltheologie und der Kirchentheorie.

Avatar Menzel

Dr. Kerstin Menzel

Koordinatorin der Forschungsgruppe / PostDoc - TP 2

Beethovenstraße 25

04107 Leipzig

+49 341 97-35468


Wissenschaftlicher Lebenslauf

  • Seit März 2020
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt 2 der Forschungsgruppe „Sakralraumtransformation“, Institut für Praktische Theologie an der Universität Leipzig
  • 2017 - 2020
    Entsendungsdienst als Landeskirchliche wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl Prof. Dr. Ruth Conrad  
  • 2014 - 2016
    Vikariat in der Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Berlin-Lichtenberg, März 2017: Ordination  
  • 2010 - 2017
    Promotionsstudentin an der Philipps-Universität Marburg: „Kleine Zahlen, weiter Raum – der Pfarrberuf in ländlichen Gemeinden Ostdeutschlands“, Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst, Abschluss 12/2017 mit summa cum laude  
  • 2002 - 2009
    Studium der Evangelischen Theologie in Marburg, New York, Leipzig und Berlin, Stipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst  

Publikationen

Spannende Relationen. Sakralraumtransformation im Osten Deutschlands, gehalten auf der Auftakttagung des Wissenschaftlichen Netzwerks „Gegenstände religiöser Bildung und Praxis – Funktion und Gebrauch von materiellen Objekten und Artefakten in exemplarischen Räumen“ 03/2021.

Offene Mitte und freigelegte Transzendenz. Überlegungen zur Böhm-Chapel und zur Hybridität von Kunst & Kirchenraum, gehalten gemeinsam mit Alexander Deeg auf der Tagung „Kirche weitergebaut XI: Sakralraumtransformationen“ der Akademie Schwerte 11/2020.

Sakralraumtransformation – ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zu veränderter Nutzung von Kirchengebäuden, gehalten auf der Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Religionsforschung 10/2020.

Kleine Zahlen, weiter Raum. Pfarrberuf in ländlichen Gemeinden Ostdeutschlands (Praktische Theologie heute Bd. 155), Stuttgart: Kohlhammer 2019.  

„Weiße Flecken“ und „Rückzug aus der Fläche“? Über kirchliche Präsenz in ländlichen Räumen, erscheint in: Meireis, Torsten/ Wustmans, Clemens (Hg.), Leere Kirchen – voller Einsatz? Kirche und sozialer Zusammenhang in den urbanen und ländlichen Kontexten, XXVIII. Werner-Reihlen-Vorlesungen (Beiheft zur BThZ 38), [Berlin/ New York 2021].

Contributing to local and civil society. Explorations for a context-sensitive and public character of pastoral ministry, erscheint in: Alexander Unser (Hg.), Religion, Citizenship and Democracy – Empirical Research and Perspectives for Education, [Springer 2021]. 

Bildungsprozesse in der Gemeindearbeit – Potentiale der Gemeindepädagogik für pastorales Handeln im Kontext peripherer ländlicher Räume, in: Michael Domsgen / Ekkehard Steinhäuser (Hg.), Identitätsraum Dorf. Religiöse Bildung in der Peripherie, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2014, 78–112.

Geschlechterverhältnisse im Pfarrberuf – Ostdeutsche Entwicklungen, in: Ulrike Wagner-Rau / Simone Mantei / Regina Sommer (Hg.), Geschlechterverhältnisse und Pfarrberuf im Wandel, Stuttgart: Kohlhammer Verlag 2013, 89-114.

Wie öffentlich sind unsere Gottesdienste?, gehalten auf dem Werkstatt-Tag Gottesdienst des Pastoralkollegs der Ev.-luth. Landeskirche Sachsens 05/2021.

Klagezeit – ein Format öffentlicher Seelsorge und ein Beitrag zum gesellschaftlichen Frieden?, gehalten auf dem Liturgiewissenschaftlichen Fachgespräch.

Wird geladen