Universität Bonn

DFG FOR 2733. Sakralraumtransformation

Veranstaltungen_Ordner

"Die Kraft der Leere"

Die ehemalige evangelische Dreifaltigkeitskirche in Köln-Ossendorf ist ein Nachkriegskirchenbau von 1963. Sie wurde 2019 als Gottesdienstraum aufgegeben, 2020 vom Aikido-Lehrer Dirk Kopp als Pächter übernommen und in Zusammenarbeit mit dem Kölner Architekten Paul Böhm sensibel zu einem Aikido-Übungsraum umgestaltet. Bei dieser Umwandlung des Kirchenraums zu einem Dojo (japanischer Trainigs- und Meditationsraum) war gar nicht eine so gravierende architektonische Intervention vonnöten, da man an die bereits vorhandene Ästhetik der Reduktion des Sakralbaus anschließen konnte. Die "Kraft der Leere", die dem christlichen Raum bereits in der Grundstruktur innewohnte, prägt nun die meditative Atmosphäre des Aikido-Übungsortes. Bei einem geführten Rundgang durch das Aikido-Dojo mit Dirk Kropp, Paul Böhm und Stefanie Lieb soll diese spezielle Raumästhetik und ihre Transformation vorgestellt und diskutiert werden.
Zeit
Mittwoch, 18.05.2022 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Veranstaltungstyp
Führung
Themengebiet
Sakralraumtransformation
Zielgruppen

Öffentlich

Ort
Rochusstraße 216, 50827 Köln
Eintrittspreis
Eintritt frei!
Reservierung
Nein
Veranstalter
Teilprojekt 3
Kontakt
Wird geladen