Universität Bonn

DFG FOR 2733. Sakralraumtransformation

Veranstaltungen_Ordner

Romano Guardini, Burg Rothenfels und die Liturgie

Vor 100 Jahren, kam der junge Priester Guardini als geistlicher Mentor der kath. Jugendbewegung und als Burgleiter nach Burg Rothenfels. Er war Religionsphilosoph, systematischer Theologe und Liturgiewissenschaftler. Seine liturgietheologischen Gedanken und praktischen Anregungen wurden zu Kernthemen der Liturgiereform des II. Vatikanischen Konzils. Auf Rothenfels hat er vieles davon mit Kollegen, Freunden und unzähligen jungen Menschen erdacht und erprobt. Zeugnis davon geben noch immer die von ihm gemeinsam mit dem Architekten Rudolf Schwarz Ende der 1920-er Jahre eingerichtete Burgkapelle und der Rittersaal. Im Mittelpunkt dieses Wochenendes an historischer Stätte stehen Romano Guardini und seine liturgietheologischen Gedanken, denen wir uns in Lektüre und Austausch, Burgerkundung und Gottesdienst-Feiern nähern wollen. (Burg Rothenfels ist eine mittelalterliche Burganlage: feste Schuhe sind empfehlenswert; es gibt Gemeinschaftsduschen.)
Zeit
Freitag, 24.09.2021 - Sonntag, 26.09.2021
Themengebiet
Liturgiewissenschaft
Zielgruppen

Öffentlich

Ort
Burg Rothenfels | Bergrothenfelser Straße 71, 97851 Rothenfels
Reservierung
Nein
Veranstalter
Deutsches Liturgisches Institut
Kontakt

Prof. Dr. Albert Gerhards

info@transara.de

+49 (0) 228 - 97 68 65 - 90

Wird geladen